Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Wissensmanagement’

Wie bereits über den nationalen Verteiler diskutiert wurde, ist die Frage aufgekommen, ob man diesen Blog nicht in die internationale Plattform myaiesec.net integrieren sollte.

Meiner Meinung nach wird diese Plattform von zu wenigen genutzt, was nicht nur an der komplizierten Bedienung liegt.

Daher verlagere ich die Diskussion, die gerade per Mail statt findet in diesen Blog. Alle Beiträge finden sich hier im Post, neue Anregungen bitte in die Kommentare schreiben.

Theresa:
Ich finde es toll, wenn ihr auch austauschen wollt! Das sollt ihr ja
auch so tun! Doch bitte, bitte nutzt dazu auch myaiesec.net. In diesem Falle könnt ihr ein Forum erstellen wo ihr euch über die Dos & Don’ts von Flyern austauscht. Die Flyer können dann auch als File hochgeladen werden. Das ist viel nachhaltiger als Blogs und andere Homepages, die nach einem halben Jahr in Vergessenheit geraten und keiner mehr weis, das es sowas überhaupt gibt.

Ben:
myaiesec.net wird leider nicht so häufig von den Membern genutzt, wie es gerne gewünscht ist. Außerdem kann man kaum etwas einstellen, wenn man nicht in den entsprechenden Stage gehoben wird… Und dann funktioniert es auch nicht immer…. Daher ist dieses Netzwerk, so gut dessen Sinn und Idee auch ist, leider noch wenig weiterentwickelt, als dass man es optimal nutzen könnte. ich habe einen Blog eingerichtet, weil ich auf den ohne Umstände zugreifen kann.
Ein weiterer Vorteil ist, wenn du die Beiträge gelesen hast, kann man diese ebenfalls in andere Organisationen adaptieren. Warum sollten nur wir AIESECer von Wissen profitieren, dass z.b. Greenpeace auch nutzen kann?
Die Leserzahlen zeigen, dass auch dieser Blog regelmäßig besucht wird. Durch diese Motivation und das Interesse an den Themen, motiviert es die Autoren qualitativ hochwertige Berichte zu verfassen. Dadurch entsteht eine Datenbank, die ein Wissen beherbergt, dass evtl. in ein oder zwei Jahren, aber auch den heutigen EBlern sehr hilfreich sein kann.

Rick:
gerne würden wir myaiesec.net häufiger nutzen und uns die Arbeit ersparen, parallele Plattformen zu entwickeln, aber aus den Gründen, die Benjamin bereits genannt hat, wird es noch nicht dahingehend frequentiert, wie vorgesehen. Sukzessive erst melden sich die Member dort an, zudem ist die Benutzerstruktur (ich gebe hier mal die Meinung unserer Member wieder) nicht dahingehend intuitiv erlernbar, dass es ein angenehmes Arbeiten wäre.

Ellen:
gerade wenn du Wissen schaffen wills, was auch noch in 1 oder 2 Jahren jemandem weiter hilft :), solltest du dir aber auch Gedanken machen, wie jemand in 1-2 Jahren noch auf dieses Wissen zugreifen kann. Die Fluktuation in AIESEC ist bekannterweise sehr hoch und der traurige Nebeneffekt ist tatsächlich, dass von den heute Aktiven kaum noch jemand weiss, was vor ein paar Jahren überhaupt im Verein passierte, geschweige denn die Adressen einzelner Blogs kennt.

Ein paar Testfragen zur Illustration des rapiden Wissensverlustes im Verein:

  • Was steht im Strategy Paper und wer hat es wann aus welchem Grund geschrieben?
  • Warum wurden vor 3 Jahren für alle LCs einheitliche EB-Strukturen geschaffen, und warum gerade diese?
  • Was war die DE-VOICE und warum wurde sie abgeschafft?
  • Warum wurden nach der Einführung von AIESEC XP OGX + MD (was war das überhaupt?) nicht zusammengelegt?
  • Welche Positionen im Verein hatten Lara Mischke, Christian Severin, Carl Stolze, Phillip Laub, Michael Illert, Katrin Harsanyi,… vor 2-3 Jahren?
  • Was besagte die AIESEC 2005-Vision?
  • Warum wurden die alten Regionen umstrukturiert?

All das sind Fragen, die vor ein paar Jahren noch jeder über nationaleThemen halbwegs informierte AIESECer hätte beantworten können, da dies für die damalige Arbeit des Vereins grundlegende Fragen waren. Heute kennen die Antworten vermutlich fast nur noch AIESECer meiner oder noch früherer Generationen. Ist auch in vieler Hinsicht ok so, weil genug davon auch einfach nicht mehr wichtig ist.

Aber genau deshalb ist es extrem wichtig, dass man sich für Wissen, was eben länger als eine aktive AIESECer-Generation überleben soll, vor allem Gedanken darum macht, wie man das Wissen so verfügbar machen kann, dass auch zukünftige Generationen es mit einer ausreichenden Wahrscheinlichkeit finden werden. Sonst ist die ganze Arbeit verschwendete Liebesmüh. Das muss nicht notwendigerweise myaiesec.net sein. Aber myaiesec.net wird halt auch noch für die nächsten paar Jahre die primäre IT-Plattform für alle AIESECer weltweit sein und bietet vor allem auch eine recht leistungsfähige Suchfunktion, mit der man auch ältere Dinge leicht findet.

Advertisements

Read Full Post »